17.11.2019 spinning

 

zu beginn abwartend, dass sich der "spinnertrainer", kommend in schlappriger jogginghose und geschlossener regenjacke, auszieht, war nach vielen pedalumdrehungen aber klar, der bleibt so angezogen!  - wir waren die ganze zeit über verwundert und haben uns gefragt wie der das aushält. passend war aber die laute musik mit der es gleich voll losging. nach einiger zeit war dann auch klar, dass er nur 3 übungen am rad praktiziert. wie "täglich grüßt das murmeltier" sind die übungen wiederholt worden. sein eckiges kurbeln mit sportschuhen, die sich durchbogen wie hausschlapfen, ließen keinen zweifel: "des is ka radelfohra"!!! hauptsache wir wissen wie es geht und achten auf rundes kurbeln, den passenden puls und schwitzen bis der raum schwimmt:-). die 60min vergingen für die teambenfit 5er gruppe recht sportlich - inkl. nettem ausklang bei einem abschlussgetränk.

michi

 

 

10.11.2019 maloja

wahrscheinlich können viele mit der marke nicht viel anfangen, doch wir erinnern uns gerne an unsere ersten dressen 2005, die von der räuberbande (so nannte sich die gruppe - der name leitete sich vom gründer peter räuber ab) produziert wurden. den kontakt stellte damals der "mountainbiker" her, der auch die dressen von maloja bezog. von der mittlerweile sehr erfolgreichen firma maloja, die 2004 gegründet wurde, ein interessantes 11min video https://www.maloja.de/collection/beitrag.php?artikel=going-our-own-way-the-maloja-story

michi

25.10.2019 wexl-trails

ich nutzte mit meinem sohn julian eines der letzten we an denen der trailpark noch offen hatte. wetter war super und die wartezeit mit dem shuttle hochzufahren war auch aktzeptabel. wie man auf den bildern sehen kann, springt julian und ich hüpfe;-). doch da ich erst vor ca. 1 jahr intensiver mit dem (richtigen) biken begonnen habe, wirds wohl mit dem hoch springen nix mehr werden - der spaß steht im vordergrund (und ein bisserl ehrgeiz)! die anlage ist super organisiert und strecken für alle "können", auch für kinder gibt eine tolle infrastruktur. so kann ich nur jedem empfehlen sich das mal zu geben https://www.wexltrails.at/

michi und julian

 

21.08.2019 weltrekord: neil campbell fährt 280 km/h mit einem fahrrad

https://www.gmx.net/magazine/panorama/weltrekord-neil-campbell-faehrt-280-kmh-fahrrad-33943440
seit 1995 hielt den rekord fred rompelberg mit 268 km'h!
einige können sich sicher noch an den mallorca urlaub 2004 mit fred erinnern

fred ist mittlerweile mit über 70 immer noch aktiv https://fredrompelberg.com/de/rad-mieten-mallorca

16.08.19 Extremradfahrer Fasching durchquerte Europa in Rekordzeit

von gibraltar bis zum norwegischen nordkap führende strecke zehn tage, 20 stunden und 47 minuten.

https://www.derstandard.at/story/2000107477985/extremradfahrer-fasching-durchquerte-europa-in-rekordzeit

20.07.19 lindkogel

streckenverlauf: baden/parkplatz holzrechenplatz – radweg helenental – augustinerhütte - krainerhütte - zobelhof - hoher lindkogel/eisernes tor - sooser lindkogel und über weinberge zurück nach baden.

die strecke begann relaxt neben der schwechat auf dem helentalradweg (perfekt zum aufwärmen) und führte dann auf teilweise sehr knackigen anstiegen über wurzeln und felsen zum eisernen tor. leider konnten wir die hoch gepriesene küche nicht testen, da das schutzhaus wegen urlaub gesperrt war. die abfahrt ist zwar nicht allzu schwierig, doch genussvoll lange und mit steinigen trails, stufen und einigen gegenanstiegensehr sehr selektiv – empfehlenswerte tour!!! 27km/750hm/ca. 2:50h
michi und andi

10.07.19 abseits des radsports gibts auch noch etwas

eine unserer katzen (kater "charlie"), ist model mit meggie entenfellner auf der homepage von petra ott - katzencoach und guru alles was katzen betrifft. der orf hat vor einiger zeit bei uns zuhause mit meggie eine folge "katze mit hund" (wir haben 4 katzen und 1 hund) gedreht - davon stammt das bild https://petraott.com/team

michi

09.07.19 2 pensionisten im (bike)park

ich habe mit fritz vom parkplatz "griaß di a gott wirt", über die forststrasse richtung weidling und dann weiter die babenbergrunde, eine selective wienerwaldrunde gedreht. den weidlichbach-flow-trail fuhr fritz das erste mal und da er so begeistert war, mussten wir die 175hm zum einstieg noch einmal rauf. auf einem teilweise anspruchsvollen uphilltrail - á bisserl gaschig, gings dann wieder zurück zum "griaß di a gott wirt". nette und entspannende 750hm für fritz, der ja im moment hinterholz 2 herrichtet. am zweiten bild die restl-esser - von links;-)

michi

08.07.19 lesenswerter artikel im standard: "Dominik Nerz' Tour des Leidens zum Küchenchef"
https://www.derstandard.at/story/2000106016499/dominik-nerztour-des-leidens-zum-kuechenchef

17.06.19 mtb tour zur hohen wand wiese

mit andi, gerry, karl und christian (christian und karl sind nur bis zur sofienalpe mitgefahren).

vom treffpunkt schulschiff gurkten wir 52km in ca. 4 std. und kletterten 1100hm.

beim abschlussbier in der kuchelau trafen wir noch robert c. - hat dann ein bisserl gedauert:-)

michi

10.06.19 mtb ausfahrt babenberger runde

mit gerry, andi, karl und mir. im gegensatz zu der letzten ausfahrt, wo karl 4 mal (3x am wurzeltrail und 1x am flowtrail) zu boden musste, verlief diese ausfahrt sturzfrei. die abfahrtszeit 8:30 erwies sich hinsichtlich der prognostizierten 30 krügerl als perfekt. abschließend stoßten wir noch zum 60er von gerry in der kuchelau an.

michi

 

ps.: die zwei bikefotos sind noch von der gatschpartie letztens am anninger.

27.05.19 Ex-Radsportler Stocher: Grader Franz auf der "schiefen Bahn"

netter artikel im standard über einen den von uns viele persönlich kennen:
https://derstandard.at/2000103437082/Ex-Radsportler-Stocher-Grader-Franz-auf-der-schiefen-Bahn

18.05.19 wexl-trail-tour

cool war's! ...siehe fotos und bericht

10.05.19 roman der medienstar - jetzt auch in ö1 beim radio doktor

nachzuhören unter https://oe1.orf.at/player/20190509/552881?fbclid=IwAR1Hr_XuIgP_30O5-PZ1OrSA24w-fx5k4h4XUFpHnDLqgGk0_K8rOUcC1Bk

mehr auf seiner hp: https://physiotherapeuten.at/

29.04.19 trainingslager istrien (fritz u. rudi)

fritz und ich machten uns in gewohnter manier nach porec auf. alte freunde getroffen, neue kennengelernt, viel spaß gehabt und gut trainiert. wetter wunderbar (nur 1 regentag). in 6 tagen ca.500 km gefahren, bei ca.6000 hm, sehr hügelig, kommt schon einiges zusammen. fritz mit kleinem hoppala - leichte rippenprellung eingefangen (ich 1x nicht in seiner gruppe dabei) haben im hotel auch alex unsere trikotmacherin getroffen (siehe foto) konnten diesmal nur 1 woche bleiben, da fritz seine übersiedlung nach wilfersdorf vornahm. vielleicht findet sich nächstes jahr jemand der mitfahren möchte.

rudi h.

 

06.04.19 31. ybbser ezf und 1. saisonsieg!!!

in allen altersklassen gab es 348 nennungen mit internationaler beteiligung.
hier bin ich schon ein alter bekannter und fahre dieses rennen immer wieder gerne - 12,3 km, doch nach der wende tat der gegenwind ziemlich weh. ich konnte meine altersklasse VII vor hanzl helmut aus trumau und lackner herbert aus langenlois gewinnen. ich glaube, für das erste rennen in dieser saison kann ich zufrieden sein.

rudi h.

30.03.19 mtb - babenbergrunde plus

wir (andi, herbert und ich - rudi hat uns mit dem rr nur bis klosterneuburg begleitet) sind wie geplant die babengergstrecke inkl. trailpark weidlingbach gefahren und da es so gut gelaufen ist, als draufgabe noch zum "griaß di a gott wirt", weiter die forststrasse (kurz unterhalb vom wirt rechts hinein) bis zur josefinenhütte, und dann nur mehr bergab nach nussdorf und am treppelweg zurück.
start und ziel beim schulschiff: 44km/750hm.
ps.: der polar am bild ist von andi, der aus schwechat gekommen ist.

 

michi

22.03.19 treffpunkt rr

ab 01.april treffen wir uns wieder bei der casa verde mit dem rennrad.

 

mtb-ausfahrten (anninger, wienerwald, bisamberg usw.) werden per mail oder whats-app ausgeschrieben.

21.03.19 - 1. ausfahrt (für mich:-)) auf den anninger mit heini und andi - cooler downhill!!!

michi

20.03.19 tv highlights demnächst:

*23.03. "mailand – sanremo" live in eurosport 2 von 14:30 – 17:30 bzw. in eurosport 1 die aufzeichnung von 18:30 – 20:00

übrigens: das ist die identische strecke, die wir 2006 mit einigen vereinsmitgliedern als marathon (300km) auch gefahren sind.

*27.03. auftritt von roman pallesits in orf 2 bei "stöckl"

...nicht versäumen!

21.01.19 johannes dürr

www.sportschau.de - in film "geheimsache doping: die gier nach gold – der weg in die dopingfalle" berichtet der überführte dopingsünder und skilangläufer johannes dürr aus österreich exklusiv in der ard über seine dopingmethoden. https://www.youtube.com/watch?v=703oK0SyGOc

 

07.01.19 90-jähriger muss titel nach positivem dopingtest abgeben

https://derstandard.at/2000095492689/90-Jaehriger-muss-US-Titel-nach-positivem-Dopingtest-abgeben

 

21.12.18 an skitourengeher! pistengehen in niederösterreich

das pistengehen wurde in den letzten jahren immer populärer.

deshalb wurde in einigen skigebieten für die benutzung der parkplätze und skipisten tarife für tourengeher eingeführt.

einen überblick, wie das die nö. skigebiete handhaben, kannst du hier nachlesen

22.11.18 wr. landesmeisterehrung

gestern, am 21.11. wurden die wiener landesmeister geehrt. ich bekam in der klasse VII  zweimal gold (1x straße, 1x berg).
damit kann man das erfolgreiche sportjahr 2018 abschließen!

rudi h.

im namen von teambenefit wünschen dir alles gute und sind stolz dich als team-mitglied im verein zu haben!

michael

06.10.18 kl. engersdorf heurigen gp
am samstag, 6. oktober fand in klein engersdorf wieder der heurigen gp statt. bei herrlichem wetter lockten wieder zahlreiche rennen viele zuschauer an den streckenrand.
im kinderrennen 2 (jg. 2010, 2011) konnte semih schrenk fürs teambenefit wieder ein stockerlplatz herausfahren. es wurde wieder (wie im vorjahr) der dritte platz. somit kann sich das team zum saisonabschluß noch über einen pokal freuen.
matthias sch.

07.10.18 trailpark weidlingbach

da wir (siehe bild) am wochenende den weidlingbach-trail (die harmlosere strecke) gefahren sind, hat es mich interessiert, wer diesen gebaut hat bzw. wie die strecke entstanden ist - so bin ich auf diesen link gestoßen http://www.wienerwaldtrails.at/
ich find’s super und hut ab vor dem einsatz der leute bzw. dem bürokratischen hürdenlauf. ein anreiz für jugendliche vom computer und handy weg und die kifferlunge zu reinigen bzw. in die natur um sich körperlich aus zu power - tolle geschichte! man kann nur hoffen, es entstehen noch mehr trailparks, wo biker nicht in einer rechtlichen grauzone oder verbotener weise herumgurken müssen!!!
klar ist ein trailpark für den großteil unserer mgl. nicht von bedeutung, aber vielleicht macht sich der eine oder andere gedanken darüber oder versuchts doch mal – super koordinationstraining für uns altspatzen:-)
michael

20.07.18 ÖM in statzendorf vom 8.juli 
mittlerweile bei den master VII  gelandet, nahm ich einen weiteren anlauf auf den Meistertitel und hätte diesen sehr gerne gewonnen. hatte schon insgeheim eine siegerpose einstudiert, doch wurde es ein weiteres mal platz 2 (silber hinter meinem oftmaligen wiedersacher norbert hager
von dem tullner radclub) das rundstreckenrennen führte über 45 km bei 600 hm und 7 x durch eine gefürchtete kellergasse. das highlight der meisterschaft war für mich das abspielen der österr. bundeshymne nach der siegerehrung gemeinsam mit allen medaillengewinnern 

rudi h.

23.06.18 bergmeisterschaft kleinzell   
österr. bergmeisterschaft der masters und amateure in kleinzell bei lilienfeld ging die österr.bergmeisterschaft über die bühne. bei den masters VII wollte ich es wieder einmal wissen. 6,2 km mit mehr als 580 hm und bis zu 18 % steigung und in den steilen kehren mit pflaster wars ziemlich knackig. nach dem massenstart zog sich das feld sehr rasch in die länge. ich hatte noch schnell ein 27er aufgezogen und das war eine sehr gute entscheidung. hatte dann bald meinen rhythmus gefunden und wechselte mich sitzend und im wiegetritt ab. im vorfeld wurde eine gewichtskontrolle der räder im ziel angekündigt. mein rad mit den leichten easten laufrädern wog 6,25 kg und ich mußte auf 6,80 kg kommen.
mit ein paar tricks schaffte ich es auf das geforderte gewicht zu kommen und tatsächlich wurden viele teilnehmer disqualifiziert weil die räder zu leicht waren.
für gold reichte es nicht ganz, aber silber glänzt auch schön. gold dafür in der wiener landesmeisterschaft (siehe ergebnisse) bei den amateuren war clubkollege david katzenbeisser auch am start.

rudi h.

Download
bergm_kleinzell_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.5 KB

11.06.18 st.pölten radmarathon

startzeit für die 80 km ist um 9:45. ich stehe ganz vorne und versuch auch dort zu bleiben. das gelingt mir erstaunlich lange.  bis km 27 bleibe ich in der spitzengruppe . in 42 minuten erledigt. gegen den wind und immer leicht bergauf.  dann wird's ernst . der erste anstieg beginnt . ich fahre dann meinen rythmus.  in der abfahrt bildet sich dann eine gruppe zu der ich aber das loch erst schließen muss. ein paar minuten später war ich schon dran. der zweite anstieg ist dann etwas knackiger . gute 5 km lang. oben angekommen sind es noch 24 km ins ziel.  1 stunde und 52 minuten  sind schon vergangen. ich wollte unter 2:30 bleiben. es bildet sich eine 6 mann gruppe, die frauen hatten ein eigenes rennen, die gut zusammenarbeitet.  die kombination aus leicht bergab und rückenwind beflügelt uns wir drücken mächtig auf's tempo. wir fahren sogar für ein paar kilometer einen belgischen kreisel!!!  10 km vor dem ziel kommt noch eine asphaltblase die flach gedrückt wird.😁 bei der stadtgrenze bekommen wir eine polizeiescorte 🚔 mit blaulicht und folgetonhorn. profifeeling. 🤗wir rasen ungehindert durch st.pölten.  bei der 500 m marke zieh ich viel zu früh den sprint an und komme mit  2:25 ins ziel. das bedeutet das wir die letzten 24 km mit einen knappen 44er schnitt gefahren sind. ich werde in meiner altersklasse 11..gesamt 99. im ziel gibts noch eine portion kaiserschmarren.  sehr zufrieden trete ich die heimreise an.

www.stp-radmarathon.at

lg andreas

 

25.05.18 DSGV

das formular wurde an die mitglieder gesandt. weitere infos auf der örv Homepage.

 

ohne einwilligung dürften wir in zukunft nur bilder ohne namen und nicht erkennbaren personen/mitgliedern veröffentlichen :-) 

24.05.18 leithaberg rm

bei perfekten bedingungen, 22 c° und windstille, starten wir mit 15 minütiger verspätung um 9:45 die 80 km distanz zum leithaberg radmarathon.  die ersten kilometer nach donnerskirchen werden neutralisiert geführt. hinein in die erste steigung. das feld sortiert sich und nach der kurzen abfahrt hab ich meine gruppe. gute 20 mann und  zwei frauen die um den sieg kämpfen. von hof nach kaisersteinbruch wird ordentlich tempo gebolzt. der kleine hügel hinauf bringt mich an meine grenzen. "nur ned abreißen" ...geschafft!  hinunter nach breitenbrunn und wieder nach donnerskirchen. erste runde mit 40 km und 450 höhenmeter in 1:07, " paaast " noch einmal der anstieg. ich kämpfe um dran zu bleiben, doch kurz vor dem "gipfel " passierts: das loch geht auf. ich bleib aber ruhig - die hol ich mir schon wieder! nach der abfahrt bin ich wieder dran. ich kann's noch😊 nach dem ich noch in der ersten runde aktiv mit gefahren bin, halt ich mich jetzt zurück. letzte anstieg kaisersteinbruch.  es wird sofort attackiert und die gruppe zerfällt.  ich versuche in der kleinen abfahrt noch einmal heranzukommen - nicht den funken einer chance. bis zum schluss versuchen wir (5 mann und eine frau) den schaden so gering wie möglich zu halten. es werden dann doch knapp 2 Minuten rückstand, aber mit 2:13:47 bin ich mehr als zu frieden.  14. in meiner altersklasse😊😁. david k. war auch mit von der partie und vor mir im ziel.

andreas klaffl

www.leithaberg-radmarathon.at

 

30.04.18 update von kroatien in fotos!!!

22.04.18 kroatien

liebe grüße von fritz und rudi aus kroatien!

michael

07.04.18 ezf ybbs - einstieg in die saison

zum 30ten mal ging in ybbs der zeitfahrklassiker mit ca. 280 startern über die bühne. bis zur wende nach 6,5 km schob der wind mächtig an.
jedoch die rückfahrt zu start und ziel wurde wegen des heftigen gegenwindes sehr mühsam und die Geschwindigkeit rasselte in den keller. ich konnte die master VII kategorie in einer zeit von 20,16 min. gewinnen. zweiter wurde helmut hanzl aus trumau in 21,47 min. und dritter der tullner erich lebersorger in 22,06 min.
leider waren in der gruppe der ältesten nur 3 radler am start (scheinbar ziehen es einige vor die tauben im park zu füttern).
unser lieber freund fritzl bartos kam mit dem rad von wieselburg herüber, leider nur mehr zur siegerehrung und nicht zum anfeuern.
trotzdem vielen dank !!!!

rudi h.

30.09.17 klein engersdorf
zum 26. mal der traditionsreiche  lagerhaus grand prix statt

im kinderrennen 2 (jg. 2009-2011) startete mein sohn semih schrenk. das rennen ging über 1 runde von 1,6 km. am start waren ca. 25 kinder.
nach turbulenten aber sturzfreien start konnte semih letztlich den 3. platz fürs teambenefit erkämpfen. somit gab es noch ein erfolgserlebnis für's team zu saisonabschluß. 
matthias

 

teambenfit gratuliert herzlichst dem kleinen rennfahrer!!!

03.09.17 mit e-bike gegen rennrad auf den großglockner

interessanter vergleich: bernhard kohl gegen e-bike auf den großglockner

und ein bisserl zum schmökern: auch teambenefit hat sich in der rangliste verewigt und mit a. haunold sind wir sogar am 11. platz!!!

michael

 

ötztal rm ende august und ein benefitler war dabei!!!

um 5 uhr morgens läutet der wecker. frühstück, flaschen befüllen, anziehen und ab zum start. über 4000 verrückte warten darauf , bei kühlen 8 grad celsius ,das es los geht. und  um 6:45 geht's los.
willkommen beim ötztaler radmarathon. 
wolkenlos himmel und nicht zu warme temperaturen. so die Wettervorhersage. runter nach ötz sind es 32 km . in 45 minuten erledigt. der rest dauert dann doch etwas länger. am kühtai schwimmt man mit der masse mit. oben angekommen flaschen auffüllen,  jacke anziehen und die ab in die hochgeschwindigkeitsabfahrt . maximal 101 km/h !!! nach innsbruck und hinauf auf den brenner. oben angekommen wieder das selbe spiel. flaschen auffüllen und runter nach sterzing. willkommen in italien. 16 km mit mehr als 1000 höhenmeter und ich bin am jaufenpass . nach 30 minuten abfahrt stehe ich in st. leonhard. der letzte " hügel " des heutigen tages ist noch zu bewältigen.  28 km mit der kleinigkeit von 1800 höhenmeter.  3400 davon habe ich schon hinter mir. auf den ersten kilometern hat es 30 grad celsius.  nach 18 km die letzte labestation. noch harte 10 km bis zum gipfel des timmelsjoch. bis auf die labe fahr ich ohne stehen bleiben durch. oben angekommen schlägt das wetter um. nur noch 3 grad celsius, starker wind  und es beginnt zu regnen. da macht das bergab fahren keinen spaß mehr. im ziel hunderte leute die dich anfeuern als wärst du der sieger. apropos sieger. der war exakt 4 stunden vor mir im ziel. meine zeit: 10:58. nicht meine bestzeit. aber ich werde auch nicht jünger. in meiner altersklasse werde ich 550. von 1134. bei den finishertrikots stimmen die größen angaben überhaupt nicht. niemanden passen die trikots.  ich habe normalerweise m. ich habe dann noch ein xl bekommen und das ist knapp. sie haben dann beschlossen nach zu produzieren und den teilnehmern die trikots per post zu schicken. ansonsten wie immer top organisiert.

www.oetztaler-radmarathon.com

andreas k.

01.07.17 silber bei den österreichische str. meistersch. und wr. landesmeister

in der kathegorie master VI ausgetragen in stratzendorf über 52 km reichte es zu silber!!!!
entwischt war mir nur der salzburger walter gratzl vom rc bischofshofen. dritter wurde helmut Hanzl vom rc trumau, welchen ich im zielsprint schlagen konnte. es war ein schwerer rundkurs, der 7x durch  die kellergasse des ortes führte. dieses rennen ermittelte auch den wiener landesmeister und diese  auszeichnung werde ich im rahmen einer sportlerehrung im hause des sports im herbst entgegennehmen können.
ein bißchen was geht immer noch !!!!  
rudi h.

04.06.17 2-tägige ausfahrt im mühl- und waldviertel 25.-26.mai 2017

organisiert von hans kern für teambenefit
und auch administrativen dank an gerry
siehe fotos

michael

03.05.17 nettes aus istrien/porec

von fritz und rudi siehe fotos

michael

01.04.17 erster einsatz
zwei benefitler beim ezf in ybbs am start, ...kein Aprilscherz:-). bei sehr gutem wetter nahmen ca.300 radsportler aller altersklassen die 12,3 km unter die Räder. auf einer alten betonfahrbahn, wo es leider nicht sehr gut rollt - nach 6 km die wende und wieder zurück.
12,3 km ist eigentlich nicht weit, jedoch muss man ständig im roten bereich agieren, also am anschlag fahren.
schalk josef vom rc rih tulln ist heuer zum ersten mal in die 70iger kathegorie aufgestiegen und im masterradsport eine fixe größe. er war 18,4 min. nicht zu schlagen. am zweiten platz mein alter freund niki göd von union rund um wien in 18,27. mit 19,17 belegte ich platz 3 und war zufrieden, da ich im jänner am meniskus operiert wurde. unser teamkollege david katzenbeisser fuhr in der amateurklasse, welche natürlich die stärkste klasse ist, eine zeit von 18,02 min. gott sei dank entsprach heuer sein rad den uci Bestimmungen!
rudi h.    

12.02.17 93 sportvereine der donaustadt

wir sind in der broschüre „93 sportvereine der donaustadt“  erwähnt https://issuu.com/danielbenyes/docs/gesamtpdf/36
diese Zeitschrift wurde per post an unser vereinslokal tonis inselgrill gesandt.
...wieso hier 18h steht, wissen wir nicht, doch das ist definitiv um 2-3 krügerl zu früh:-)

michael

ps.: danke für die info rudi!